X-Mas Special: Kolumbien Gesha, Gewinner der Cup Of Excellence 2019 - carbonic maceration/natural


Neu

X-Mas Special: Kolumbien Gesha, Gewinner der Cup Of Excellence 2019 - carbonic maceration/natural

Auf Lager
innerhalb 2-3 Tagen lieferbar

Preis pro 1 Kilogramm 140,00 €
35,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Was soll man sagen? Der beste Kaffee Kolumbiens 2019

Tonnenweise Steinobst, Florales und Honig. Cremiges Mundgefühl sehr klar und wunderbar strukturiert

 

Farm: Mikava Estates
Farmer: Paul & Kevin Doyle
Ort: Santuario/ Marsella. Risaralda. Kolumbien
Anbauhöhe: 1.800-2.000 müNn
Farmgröße: 5 Hektar. 20.000 Sträucher
Lotalter: 5 Jahre
Varietät: Geisha, Samen aus Panamá
Ernteperiode: Juli & August 2019
Fermentationszeit: 43 Stunden Karbonische Mazeration
Aufbereitungsprozess: Natural
Prozessbeschreibung: Ernte der reifen Früchte, Floating in Wasser um Unreinheiten zu entfernen – Äste, Blätter, befallene
Früchte, etc., das Wasser wird abgegossen und der Kaffee in verschließbare Tanks gefüllt, es wird CO2 in den Tank gefüllt durch eine Gasflasche, das ist die Karbonische Mazeration, der Prozess der durch Sasa Sestik bekannt gemacht wurde; der Kaffee wird angefangen zu trocknen (5-7 Tage) und anschließend von Paul in schwarzen Kisten nach Marsella gebracht, bei dieser zweiten Phase der Fermentation entstehen besonders fruchtige Noten, anschließend in afrikanischen Betten in seiner Marquesina in 25-28 Tagen fertig getrocknet. Paul ist Montags-donnerstags in Marsella, fährt dann nach Santuario, von wo er
sonntags wieder zurückkehrt.
Genau mit dieser Aufbereitung hat er 2019 den COE Cup Of Excellence Wettbewerb gewonnen!
Die Geisha Varietät stammt ursprünglich aus Äthiopien und ist unter Liebhabern für seine floralen und fruchtigen
Geschmacksnoten beliebt. Paul ist zwei Mal nach Panamá geflogen: das erste Mal hat er Samen gekauft, die fast nicht gekeimt haben (von diesem Besuch gibt es heutzutage ca. 200 Pflanzen auf der Farm in Marsella), das zweite Mal hat er vom Pendant zur FNC in Panamá direkt zertifizierte Geisha Samen gekauft.
Seine Kaffeegeschichte verläuft umgekehrt zu herkömmlichen Kaffeeliebhaber Geschichten: er war zuerst Röster, dann Kaffeehaus Besitzer und jetzt ist er Kaffeefarmer. Für ihn war von Anfang an klar: er will den – oder zumindest einen der – besten Kaffee anbauen. Er hat einige Kaffeeröster nach ihren Lieblingsvarietäten gefragt und sich entschieden
Geisha, etwas Sudan Rume, einen kleinen Teil Bourbon & Typica, sowie SL-28, SL-34 und vier undefinierte Äthiopische Heirloom
Varietäten anzubauen. Neunzig Prozent seiner Kaffees bereitet er als natural auf, das ist am umweltfreundlichsten und
geschmacklich für ihn am interessantesten. Der Kaffee wird in optimaler Reife geerntet, in Wassertanks gespült und von
unreifen Früchten sowie Fremdkörpern getrennt, anschließend in Tanks gegeben, mit CO2 befüllt und für 43 Stunden
kontrolliert, in einem kühlen Raum fermentiert. Anschließend wird er auf afrikanischen Betten auf dem Dach „von Wasser
getrocknet“, sodass er den Transport schadlos bis Marsella übersteht.
Dieser Transport dauert manchmal zwei bis drei Stunden und führt zu einer erneuten Erwärmung der Kaffeekirschen in einer
anaeroben Umgebung. Wir vermuten, dass hier der Schlüssel zu den außergewöhnlich tropischen Fruchtnoten liegt, da der
Geisha, den er in Marsella anbaut und genetisch gleich ist, deutlich süßere, aber weniger tropische Noten in der Tasse zeigt.
 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Kenia Kamwangi AA
ab 12,40 *
Äthiopien Guji Uraga
ab 10,50 *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Besondere Kaffees, Bright Roast