• direkt gehandelt
  • versandkostenfrei ab 30€
  • mit Liebe produziert
  • direkt gehandelt
  • versandkostenfrei ab 30€
  • mit Liebe produziert
Gesha fürs Volk! Nummer 3: Kolumbien

Gesha fürs Volk! Nummer 3: Kolumbien

9,99 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 1-2 Tag(e)

Beschreibung

Milchschokolade, Pfirsich, Orangenblüte

Gesha für alle! - Wir machen die "exklusivste" Varietät der Allgemeinheit zugänglich.

Zu einem vernünftigen Preis und in einer nicht zu fruchtigen Röstung.


Land: Kolumbien

Region: Inza, Calderas

Farm: Algemiro Pito

Anbauhöhe: 1700 - 2000 Meter

Varietät: Gesha

Aufbereitungsprozess: Gewaschen


Die Gemeinde Inza im Bundesstaat Cauca liegt auf einer kolumbianischen Hochebene namens "Macizo Colombiano". Dieses Gebiet eignet sich perfekt für den Anbau von Spezialitätenkaffee, da die Höhenlage über 2000 m ü.d.M. liegt. Inzá ist vor allem für seine indigene Geschichte und seinen Kaffee bekannt. Seine Geschichte geht auf das Jahr 1577 zurück, als der Spanier Sancho García de Espino an der Stelle des heutigen Inzá ein Lager errichtete. Im Jahr 1737 errichteten die Jesuiten eine Kirche, und von da an wuchs die ganze Stadt mit Straßen und Häusern. 1907 wurde sie von der kolumbianischen Regierung als Gemeinde anerkannt..

Die Gemeinde hat etwa 30.000 Einwohner, von denen viele Kaffeebauern sind, die weniger als 1 ha bewirtschaften. Die traditionellen Sorten in diesem Gebiet sind Tabi, Castillo, Colombia und Caturra.

Dieser Kaffee stammt aus dem Reservat der Calderas-Indianer, die während der gesamten Erntezeit mit ihren Familien auf den kleinen Parzellen reife Kirschen pflücken. Jede Farm ist etwa 2 ha groß, wobei im Durchschnitt etwa 0,9 ha mit Kaffee bepflanzt sind. Diese Gruppe besteht aus insgesamt 80 Erzeugern.

Nach der Ernte wird der Kaffee gepresst und anschließend bis zu 24 Stunden lang fermentiert. Anschließend wird der Kaffee geschwemmt, um unreife Früchte zu entfernen, und dann entweder in Parabolzelten oder auf Dachterrassen getrocknet. Der Kaffee trocknet je nach Wetterlage 8 bis 14 Tage.

Von hier aus werden die Proben dann an unser Partnerunternehmen Siruma in Manizales geschickt. Die Proben werden auf ihre physischen Eigenschaften und die Tassenqualität hin untersucht und getestet. Die Kaffees wurden dann als Kleinstpartie oder als Teil einer Calderas-Mischung identifiziert. Die Kleinstpartien erhielten eine Prämie für ihre bessere Tassenqualität.